15 fun facts about hawaii and my journey to paradise

hawaii fun facts random facts travel tips maui honolulu kauai big island

1.

jede insel ist ein eigener kleiner mikrokosmos und ganz anders als die anderen. das klima, die natur, das gefühl, wenn man aus dem flugzeug steigt – einfach alles. während wir auf kaua’i mit heftigem wind, wolken und wollpullovern zu kämpfen hatten, war maui wettertechnisch der reinste traum. big island hat uns vor allem landschaftlich beeindruckt: vulkane, klippen, wasserfälle, wüste. oahu ist nochmal ein fall für sich, denn die insel wird vor allem durch honolulu geprägt.

 

2.

ich habe es auf snapchat (@thecurledgirl) schon erzählt – auf kaua’i hatten wir es mit einer richtigen plage zu tun. hähne und hühner everywhere. wirklich. die viecher staksen in den ferienanlagen herum, vor den supermärkten, am strand, auf den golfplätzen. denn: vor über 15 jahren hat ein hurricane auf der insel gewütet – und die holzkisten zerstört, in denen die tiere eigentlich für illegale kämpfe auf die insel gebracht wurden. seitdem vermehren sie sich rasant und bevölkern die gesamte insel. the revenge of the chickens sozusagen. bittere kiste, wenn ihr mich fragt. :D

 

3.

innerhawaiianische flüge sind nicht nur für die locals ein bisschen wie busfahren. die distanzen zwischen den inseln sind nicht sonderlich groß, aber da es kaum fähren gibt und die auch noch recht unzuverlässig sind, wird eben geflogen. kaum abgehoben, gehts auch schon wieder in den landeanflug und man hat kaum zeit, seinen kaffee runterzustürzen. crazy.

hawaii fun facts random facts travel tips maui honolulu kauai big island

4.

apropos flüge: wir sind inklusive hin- und rückflug insgesamt zehn mal geflogen. in drei wochen. ich sag ja, ist wie busfahren.

 

5.

hawaii ist für euch gleichbedeutend mit 365 tagen sonnenschein? trugschluss. das gebiet um den vulkan wai’ale’ale ist tatsächlich einer der regenreichsten punkten der erde – und auch sonst sind wolken keine seltenheit. das bedeutet übrigens nicht, dass man sich nicht höllisch verbrennen kann, wie ich zu meinem (mehrfachen) leidwesen festgestellt habe.

 

6.

denn, ja, ich habe mich verbrannt. mehrfach. und wie. meine freunde haben mir während des urlaubs nicht umsonst den charmanten spitznamen krebs verpasst. falls es euch jemals nach hawaii verschlägt: eincremen ist hier nicht gleich eincremen.
cremt. jeden. zentimeter. eurer. haut ein. auch eure achseln. vertraut mir.

hawaii fun facts random facts travel tips maui honolulu kauai big island

7.

sonnencremes und after-sun-lotions braucht ihr nicht in eure koffer zu quetschen, auf hawaii gibts sowieso bessere. in jedem noch so kleinen lädchen wird hawaiian tropic verkauft, ein ganz großartiges zeug, das ich euch wärmstens ans herz lege. glaubt mir, ich habe jedes einzelne after-sun-produkt ausprobiert, das es auf der insel gab – und das hawaiian tropic teilt sich das siegertreppchen mit maui vera.

 

8.

egal was ihr sucht, fündig werdet ihr in der regel im nächsten abc-store, einer hawaiianischen shop-kette, die mit nichts deutschem wirklich vergleichbar ist. ihr kriegt hier getränke, lebensmittel und snacks, aber standardmäßig auch alles was mit strand und wasser zu tun hat (badehandtücher, luftmatratzen, schnorchelsets) bis hin zu hawaiihemden und kokosnuss-bikinis.

 

9.

hawaii ist ein wahres paradies – und an einigen stellen ziemlich amerikanisch. ob sich das  widerspricht oder das eine das andere bedingt, mag nun jeder für sich selbst entscheiden. unser persönlicher rekord: fünf starbucksfilialen in einem quadratkilometer. wendy’s, taco bell, gigantische safeway-supermärkte – gibts alles und reichlich.

 

10.

wir sind auf maui nachts tatsächlich von einem erdbeben wachgerüttelt worden – so richtig mit klirrenden gläsern und wackelnden lampen. mit einer stärke von 3,6 war es übrigens das stärkste beben auf maui seit vier jahren. krass, oder?

 

11.

ein bisschen verrückt sind die hawaiianer manchmal schon. auf kaua’i darf zum beispiel von rechts wegen kein gebäude höher gebaut werden als eine palme. was ist das denn für eine höhenangabe? :D

hawaii fun facts random facts travel tips maui honolulu kauai big island

12.

gerade mal 1,4 millionen menschen leben insgesamt auf den inseln, davon beinahe eine millionen in der metropolregion honolulu. ihr könnt euch vorstellen, wie ländlich viele der restlichen regionen hawaiis sind.

 

13.

lasst euch eins gesagt sein: falls ihr raucher seid, habt ihr ein problem. nicht nur, weil zigaretten auf hawaii um die zwölf dollar kosten (hier sind es sechs euro), ihr werdet zum rauchen auch in die hintersten ecken verbannt. vor geschäften und restaurants darf nicht geraucht werden, an stränden verständlicherweise sowieso nicht, nicht in parks, auf eurem hotelbalkon, vor (!) den flughäfen oder auf parkplätzen. generell eigentlich nirgendwo. was zur folge hat, dass man sich vorkommt wie ein verbrecher.

 

14.

habt ihr schon mal euer handy versehentlich in den mülleimer geworfen? nein? jap, war auch mein erstes mal – und ist mir passiert, als wir uns pearl harbour angeschaut haben. aufgefallen ists mir allerdings erst, als wir schon wieder im hotel waren, sobald gefolgt von einer großangelegten suchaktion, in die ich nicht nur meine freunde, sondern das gesamte hotelpersonal involviert habe. schließlich sind wir im taxi in unserer verzweiflung zurück nach pearl harbour gefahren, wo ich es schließlich in dem mülleimer gefunden habe, in dem wir zwei stunden zuvor unsere leeren sandwichpackungen entsorgt hatten. unversehrt. hah, karma, baby!

 

15.

atemberaubende naturspektakel, lebensfreude, sprachloses staunen und ganz viel aloha – mit hawaii ist einer meiner lebensträume in erfüllung gegangen. deshalb habe ich mir auf maui meine erinnerungen unter die haut stechen lassen. auf snapchat habt ihr eine kleine sneak peak gesehen, ein eigener post folgt bald. so viel sei gesagt: es ist perfekt geworden – genauso perfekt wie mein urlaub.

hawaii fun facts random facts travel tips maui honolulu kauai big island

YOU MIGHT ALSO LIKE

FacebookPinterestTwitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.